Dracula-Therapie (Vampir-Lifting) – die Eigenbluttherapie

Was ist die Eigenbluttherapie?

Bei dieser Therapieform kommt es zu einer Verjüngung der Haut durch körpereigene Wachstumsfaktoren, die aus dem eignen Blut gewonnen und konzentriert werden – ganz ohne Injektion chemischer Fremdstoffe. Die Methode wurde schon vielfach erfolgreich angewendet und ist auch bei Prominenten sehr beliebt.

 


Wie funktioniert das Vampir-Lifting bzw. die Eigenbluttherapie?

Ein Ausflug in die Physiologie: Stellen Sie sich vor, Sie ziehen sich eine Schürfwunde am Knie zu. Ihr Körper stoppt zunächst die Blutung, die Heilung beginnt und nach 2 bis 3 Wochen ist die Haut wieder komplett intakt. Dabei haben Ihre Blutplättchen (Thrombozyten) zunächst die Wunde versiegelt, dann über Boten- und Lockstoffe andere Zellen angelockt, Wachstumsfaktoren ausgeschüttet und schließlich neues Gewebe gebildet. Genau das passiert auch beim Vampir-Lifting bzw. bei der Eigenbluttherapie! Ihre eigenen Zellen werden zur Verjüngung eingesetzt, 100 % körpereigen und biologisch.

 

Die Blutplättchen sind der Schlüssel

Aus Ihrem eigenen Blut werden die Blutplättchen mit dem Blutplasma isoliert, aufbereitet und dann zur Faltenunterspritzung eingesetzt. Dadurch werden die Wachstumsfaktoren an der Stelle freigesetzt, wo sie am meisten benötigt werden – an Ihren Falten. Ebenso werden mesenchymale Stammzellen angeregt, sich an der Bildung von neuem Gewebe zu beteiligen.

 

Wie läuft das Vampir-Lifting bzw. die Eigenbluttherapie ab?

Es werden einige Milliliter Blut aus einer Vene entnommen, weniger als Ihr Hausarzt normalerweise zum Check-up benötigt. Das Blut wird über ein spezielles System zentrifugiert. Im nächsten Schritt wird das mit den Blutplättchen angereicherte Blutplasma zur Hautverjüngung eingesetzt. Damit lassen sich Falten direkt unterspritzen. Auch eine Mesotherapie zur flächigen Anwendung kann so durchgeführt werden.

 

Nach einer Eigenbluttherapie

Es kann zu kleineren Rötungen und Schwellungen kommen. Diese verschwinden in der Regel rasch, sodass Sie nach ca. 2 Tagen kaum noch Folgen sehen.

 

Kontakt

Kontakt

 

...

Mitgliedschaften und Siegel

 

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen - Startseite

 

Qualitätssiegel

 

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen - Startseite

 

Logo von Estheticon.de

 

Social Media