Mit LipoSonix verschwindet der Bauch – ohne OP

 

Die S-thetic Praxisklinik bekämpft Rettungsringe um die Taille mit Ultraschallwellen

Dr. med. Christian Schmitz, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und leitender Arzt der S-thetic Praxisklinik, stellt eine Praxis Dr. Schmitz S-thetic KölnFettreduktionsmethode vor, die ohne OP hartnäckige Fettpolster mit Ultraschalltechnologie entfernt: LipoSonix!

 

Der Urlaub ist vorbei, die Hose kneift? Was ist passiert? Das leckere Essen und süßes Nichtstun in den Ferien haben sich als Mitbringsel am Bauch „eingelagert“. Nun heißt es, die hartnäckigen Rettungsringe zu bekämpfen. Doch wie? Die Praxis Dr. Schmitz S-thetic Köln bietet eine Fettreduktionsmethode an, die den Taillenumfang ohne OP verringert.

 

„Die LipoSonix-Behandlung entfernt mit hochintensiver, fokussierter Ultraschallenergie Fettpolster ohne OP. Sie eignet sich für Patienten, die mit hartnäckigen Fettpolstern am Bauch, an den Hüften, am Po und an den Flanken zu kämpfen haben“, meint Dr. med. Christian Schmitz, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und leitender Arzt der Praxis Dr. Schmitz S-thetic Köln.

 

LipoSonix funktioniert ohne OP

Die LipoSonix-Behandlung in der Praxis Dr. Schmitz S-thetic Köln arbeitet mit hochintensiver fokussierter Ultraschallenergie, die gezielt auf die gewünschte Behandlungsregion gerichtet wird. Ein Ultraschallkopf wird aufgesetzt und gleitet über die Haut. Die intensive, gebündelte Ultraschallenergie (HIFU) von LipoSonix dringt durch die Haut zu den darunter liegenden Fettzellen vor und zerstört diese dauerhaft. Die Hautoberfläche bleibt unverletzt. Zusätzlich zu der dauerhaften Zerstörung der Fettzellen bewirkt die LipoSonix-Behandlung eine thermische Reaktion in den tieferen Hautschichten. Die Ultraschallwellen verwandeln sich in Wärmeenergie und fördern die Bildung neuer Kollagen-Fasern: Die Haut kann zusätzlich gestrafft werden.

 

Eine LipoSonix-Behandlung in der Praxis Dr. Schmitz S-thetic Köln dauert zwischen 45 Minuten und einer Stunde.

 

„Im Unterschied zu anderen Fettreduktionsmethoden wie der klassischen Liposuktion wird bei einer LipoSonix-Behandlung nicht abgesaugt. Ohne OP baut der Körper die behandelten Fettzellen selbstständig über das Lymphsystem ab“, erklärt Dr. med. Schmitz. „Je nach Größe der Behandlungsregion braucht der Körper zwischen acht und zwölf Wochen für den natürlichen Abbau.“

 

Vorteile der LipoSonix-Behandlung

  • Hartnäckige Fettpolster an Bauch, Po, Hüften und Flanken werden gezielt mit Ultraschallwellen reduziert.
  • Ohne OP wird der Bauchumfang verringert.
  • Durch die ambulante Behandlung entstehen keine Ausfallzeiten und keine Narben.
  • Positiver Nebeneffekt: Haut kann gestrafft werden.

„Der Bauchumfang kann sich nach einer LipoSonix-Behandlung um bis zu einer Kleidergröße verringern: Hosen oder Röcke kneifen nicht mehr – ganz ohne OP“, sagt Dr. Schmitz.

 

Sprechen Sie uns an. Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unserer LipoSonix-Behandlung – wir freuen uns auf Sie.

 

Unsere anderen News:

 

 

...

Mitgliedschaften und Siegel

 

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen - Startseite

 

Qualitätssiegel

 

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen - Startseite

 

Logo von Estheticon.de

 

Social Media